Freitag, 1. Oktober 2010

Mitmachen: Wohin soll die Reise gehen

Kompetenzfeldanalyse Mainz: Wirtschaftsförderung der Stadt Mainz ruft zur Teilnahme an einer Online-Unternehmensbefragung auf
Was macht einen „Schwarm“ aus? In welche Richtung bewegt er sich? Welche Schwärme bilden sich überhaupt?


Cluster - oder auch Netzwerke - sind für die Wirtschaftsförderung ein wichtiges Instrument und verleihen einem Standort einen individuellen Charakter. Mainz weist in mehreren Wirtschaftsbereichen große Kompetenzen auf. Zum einen in der Medienwirtschaft, im Gesundheitssektor und der Kreativwirtschaft, zum anderen auch in scheinbar „alten“ Industrien. Die Stadt hat zudem den Vorteil eines breiten Angebotes an Hochschul- und Forschungseinrichtungen.
Die Wirtschaftsförderung wird ab der kommenden Woche in Zusammenarbeit mit der TechnologieZentrum Mainz GmbH (TZM) eine Clusteranalyse durchführen. Anhand dieser soll sich abbilden, welche unterstützenden Branchen, notwendigen Dienstleistungsbetriebe und Forschungseinrichtungen am Standort ansässig sind und wo ergänzende Kontakte hergestellt werden können.
Diese so genannten Wertschöpfungsketten sollen im Rahmen einer Online-Befragung erfasst werden. Welche Nachfrage gibt es zum Beispiel am Standort, etwa in de Sektoren Dienstleistungen, Forschung und Entwicklung oder Zulieferungen.
Aus den Ergebnissen dieser Befragung sollen dann nötige Projekte angestoßen werden um z. B. die vorhandenen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Potenziale zu nutzen.

Jede Untersuchung lebt von der regen Teilnahme! Die Wirtschaftsförderung freut sich über Ihre Unterstützung! Gerne können Sie sich bei der Wirtschaftsförderung melden, damit Ihnen ein Fragebogen zugesendet wird. Die Befragung erfolgt anonymisiert.

„Je mehr Unternehmen sich beteiligen, umso besser können wir das Angebot der Wirtschaftsförderung auf die Unternehmen abstimmen“, so der Wirtschaftsdezernent Franz Ringhoffer. „Mainz hat enorme Kompetenzen und Potenziale. Diese wollen wir verstärkt bündeln und vernetzen“, so der Dezernent weiter. „Ich bitte daher die Unternehmen, uns zu unterstützen, indem sie den Fragebogen beantworten“, ruft Franz Ringhoffer zur Teilnahme auf.

Dienstag, 3. August 2010

Blick von der Stephanskirche

0101652001016504

Endlich wieder Weinmarkt

Endlich wieder Weinmarkt
Einmal im Jahr trifft sich alles was Wein produziert, verkauft oder einfach nur genießt im Mainzer Stadtpark. Die Anlage mit Rosengarten ist romantische Kulisse für das größte Mainzer Weinfest. Mit Kind und Kegel gehts auf den Weinmarkt zum ausgiebigen Feiern, Schwatzen und Verkosten. Dort kommen Einheimische und Gäste schnell ins Gespräch. Vielleicht über das typisch rheinhessische Weinvokabular? Tipp: Wer nach seinem "Spundekees" nur noch ein kleines Schlückchen genießen möchte, bestellt sich am besten ein "Pfiffche". Das 0,1 Liter Glas auszutrinken dauert schließlich nicht länger als ein Pfiff. Wem der Sinn nach Kunsthandwerk steht, der ist auf dem Künstlermarkt im Rosengarten gut aufgehoben.

Mainz - Stadt der Wissenschaft 2011

Mainz - Stadt der Wissenschaft 2011


Die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt ist eine Stadt der Forschung und Innovation – dank einer leistungsstarken Infrastruktur, in der die Medien oder auch die Universitätsmedizin besonders wichtige Rollen spielen. Mehr als 40 000 Studierende, 4000 Wissenschaftler leben und arbeiten in den verschiedenen Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen.

Junge Naturwisenschaftler. (Quelle: Johannes Gutenberg-Universität)Die starke Vernetzung in die prosperierende Region Rhein-Main - wirtschaftlich, kulturell und wissenschaftlich- trägt mit dazu bei. Internationalität ist dabei mehr als ein Schlagwort. In unserer Stadt leben Menschen aus mehr als 150 Nationen gut zusammen. Eine Kultur des Verstehens, der Verständigung und der Toleranz kein Selbstläufer ist, sondern dass dieses Zusammenleben nur dann gelingt, wenn alle gemeinsam daran arbeiten.

Endlich wieder Weinmarkt2

video

Mittwoch, 10. Februar 2010

Touristiker treffen sich in Mainz

GTM Germany Travel Mart™ 2010 in Mainz
Vom 18. bis 20. April 2010 richtet die DZT zusammen mit der Mainz Marketing den 36. GTM Germany Travel Mart™ aus. So wird sich zum siebten Mal im Rhein-Main-Gebiet alles um die touristischen Angebote und Leistungen im Deutschland-Tourismus drehen: Auf dem größten B2B-Marktplatz für das Deutschland-Incoming treffen sich Teilnehmer aus aller Welt. Vielseitige Abend-Events in Mainz, Frankfurt und Wiesbaden bieten hervorragende Möglichkeiten zum Networking.

Gemeinsamer Imagefilm der Städte Frankfurt, Wiesbaden und Mainz

Gemeinsamer Imagefilm der Städte Frankfurt, Wiesbaden und Mainz
für den GTM Germany Travel Mart™ vom 18. bis 20. April 2010 in Mainz. Der Germany Travel Mart ist der wichtigste Workshop für den Deutschlandtourismus. Veranstalter ist die Deutsche Zentrale für Tourismus mit wechselnden Städten und Destinationen als Partnern vor Ort. In den Jahren 2000, 2005 und 2010 war die Veranstaltung in den Städten Frankfurt, Wiesbaden und Mainz, in der Region Rhein Main, verortet. gtm

Dienstag, 9. Februar 2010

Fassenacht kennt keine Krise

schwell
Der Countdown läuft und in wenigen Tagen ist es wieder soweit. Das Motto 2010 lautet:
Bei uns in Meenz gilt die Devise, die Fassenacht kennt keine Krise“

Die Mainzer Fastnacht ist das Mainzer Volksfest, die berühmte 5. Jahreszeit. Fastnacht, das sind drei tolle Tage und vier durchjubelte Nächte. Fastnacht in Mainz ist aber auch ein Stück Stadtgeschichte, ein kulturgeschichtliches Phänomen, das durch die bekannte Fernsehsendung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" die närrische Hochburg weit über die lokalen Grenzen hinaus bekannt gemacht hat.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Mehr Datenschutz in sozialen Netzwerken

Mehr Datenschutz in sozialen Netzwerken

Die Nutzer von Internet-Kontaktnetzwerken wie Facebook, MySpace oder StudiVZ sind künftig besser vor der Verwendung ihrer privaten Daten durch die Anbieter geschützt. Die sechs führenden Portale hätten sich in gerichtlichen Unterlassungserklärungen dazu verpflichtet, bestimmte Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen künftig nicht mehr zu verwenden, teilte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/internet148.html

Wertvolle Verbrauchertipps

Gönnen Sie sich was, aber das Richtige!

Wir alle wollen ökologischer leben und mit unseren Kaufentscheidungen mitbestimmen, aber wie in dem Dschungel von Fehlinformationen und Kleingedrucktem klarkommen?
Utopia ist eine Internet-Plattform für strategischen Konsum.
http://www.utopia.de/

Utopia ist unbestechlich, denn auf der Plattform diskutiern unbestechliche User. Aber Utopia ist eine Stiftung.

Ziel der Stiftung ist, den gesellschaftlichen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit zu beschleunigen und die Macher des gesellschaftlichen Wandels zu unterstützen, coachen und begleiten.
Die ersten Projekte der Utopia Stiftung sind die jährliche Vergabe der Utopia Awards sowie die Durchführung der Utopia Konferenz.

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Nachgedacht: Gib es eine Unternehmensphilosophie?

Gib es eine Unternehmensphilosophie?
Oder: Wird etwas richtig, nur weil wir alle es falsch machen?


Gib es eine Unternehmensphilosophie? Blöde Frage. Selbst ohne Bindestrich liefert Google 321.000 Treffer.
Philosophie ist die Liebe zur Weisheit. Das bedeutet: In der Philosophie wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu deuten und zu verstehen. Umgangssprachlich muss der Begriff auch für "Weltanschauung" oder "Unternehmenskultur" herhalten. Schließlich versucht jeder die Welt und seine Existenz irgendwie zu deuten oder zu verstehen.

Folglich meinen wir wohl eher ein Leitbild, wenn wir von der Philosophie sprechen?
Oder fragen wir ganz philosophisch: Wird etwas richtig, nur weil wir alle es falsch machen?

Freitag, 9. Oktober 2009

Der Bundesbus verabschiedet sich

bundesbus

Machen Meta-Tags überhaupt Sinn.

Meta-Tags sind HTML-Elemente auf einer Webseite, die Metadaten über das betreffende Dokument enthalten. Seit Generationen steht in jedem HTML Handbuch , wie wichtig diese für die Suchmaschinenoptimirung sind. Aber ist das wirklich so?
Seit Montag ist es dann nun komplett offiziell und die Diskussionen mit Leuten, die ewig darauf bestanden haben, dass Keywords so wirklich wichtig sind, haben endlich ein Ende. Matt Cutts erklärt im Google YouTube Channel warum Google auf die Auswertung der Meta Keywords für das Ranking in Suchergebnissen komplett verzichtet. Die Frage aller Fragen dürfte jetzt sein, ob es überhaupt sinnvoll ist Meta Keywords auf der eigenen Website zu verwenden? Google sagt hierzu, dass die Google Suche, die tagtäglich von Millionen von Menschen weltweit genutzt wird, die Meta Keywords absolut nicht auswertet. Allerdings verkauft Google ein anderes Produkt namens Google Search Appliance, welches die Meta Keywords sehr wohl auswerten kann. Allerdings steht dieses Produkt in keniem Verhältnis zur Google Suche. Allerdings hält Google sich im offiziellen Blog-Beitrag offen, ob die Keywords zukünftig wieder ausgewertet werden.

Aus meiner Sicht macht es ja auch Sinn die Keywords nicht in das Ranking einfließen zu lassen. Man bedenke nur mal, wie viel Spam auf vielen Seiten allein durch die Keywords auflaufen würde und in der Vergangenheit auch aufgelaufen ist. Viele Seiten rühmen sich doch mit etlichen Keywords, die im Grunde genommen nichts mit der eigentlichen Seite zu tun haben. Google gibt sogar zu, dass die Keywords schon seit Jahren nicht mehr für Suchergebnisse relevant sind. Also das, was einige wenige Leute schon seit Jahren einigen vielen Leuten zu erzählen versuchen: Sorgt für vernünftigen Inhalt und achtet auf vernünftig strukturierten HTML Code. Das würde viele Seiten echt nach vorn bringen.


Donnerstag, 8. Oktober 2009

Thema der Woche

Alles blickt nach Mainz

mz
Aber keiner sieht was. Nur wer Glück hat, der findet ein kleines Loch im Zaun

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Mitmachen: Wohin soll...
Kompetenzfeldanalyse Mainz: Wirtschaftsförderung...
Cityreporter - 1. Okt, 21:19
Blick von der Stephanskirche
Cityreporter - 3. Aug, 22:22
Endlich wieder Weinmarkt2
video
Cityreporter - 3. Aug, 22:10
Endlich wieder Weinmarkt
Endlich wieder Weinmarkt Einmal im Jahr trifft sich...
Cityreporter - 3. Aug, 22:02
Mainz - Stadt der Wissenschaft...
Mainz - Stadt der Wissenschaft 2011 Die rheinland-pfälzische...
Cityreporter - 3. Aug, 22:00

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Zufallsbild

05240054

Suche

 

Status

Online seit 3119 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Okt, 21:19

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Meine Kommentare

Hier passiert ja auch...
Hier passiert ja auch nix mehr ;-)
andreasalisch - 1. Okt, 21:22

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren